Supplier Quality Manager (m/w) Medizinprodukte – beendet

  • Position zu besetzen ab 1. September 2017
  • Permanent-ID OCR-FL-2017-1040
  • Branche Medizintechnik
  • Beschäftigungsform Freelance/ Contracting
  • Standort Deutschland / 6x
  • Kategorien Beschäftigungsform, Branche, Freelance/Contracting, Medizintechnik

Aufgaben

In einem Entwicklungsprojekt sind Aufgaben aus dem Bereich Supplier Quality zu übernehmen:

  • Überwachung bzw. Bewertung der Ergebnisse der Qualifizierungs- und Validierung des Montageprozesses beim Lieferanten (IQ, OQ, PQ, Validierungsdokumente) in Abstimmung mit dem Unternehmen internen Supplier Quality Manager und den Projektteams auf Unternehmens- und Lieferantenseite
  • Überwachung bzw. Bewertung der Ergebnisse der Qualifizierung der Messmittel für alle verwendeten Messungen in den Prozessen Spritzguss, Montage und Wareneingang beim Lieferanten (Messmittelfähigkeiten, MSA, R&R..) in Abstimmung mit dem Unternehmen internen Supplier Quality Manager und den Projektteams auf Unternehmen- und Lieferantenseite
  • Erstellung von internen produktspezifischen Dokumenten z.B. Dokumente zur Qualitätsplanung, Risikoklassifizierungen von Bauteilen und Baugruppen, D-FMEA, usw.
  • Inhaltliche Überprüfung von produktspezifischen Lieferanten-Dokumenten z.B. Dokumente zur Qualitätsplanung, P-FMEA, usw.
  • Teilnahme und Organisation von Abstimmungsrunden zu den obigen Themen auch beim Lieferanten vor Ort

Anforderungen

  • Erfahrung in der Qualitätssicherung im Bereich Medizintechnik
  • Erfahrung in der Qualitätssicherung beim Lieferanten (Supplier Quality)
  • Erfahrung mit Prozessvalidierung, Messmittelfähigkeiten, Risikobewertungen
  • Erfahrungen bei hochvolumigen Monatge-Herstellprozessen
  • Erfahrungen bei der Herstellung von Sterilprodukten (Reinraum)
  • Zusammenarbeit in Teams aus internen und externen Fachkräften.
  • Englisch verhandlungssicher

Zusätzliche Informationen

Standort: Rhein-Neckar-Region
Projektbeginn: asap
Projektlaufzeit: min. Ende 2017
Verfügbarkeit: 50% – 100%
Reiseanteil: ca. 30% (europ. Ausland)