Projektingenieur Automatisierung (m/w/d) – Freelance – Vollzeit – on hold

  • Position zu besetzen ab 1. September 2022
  • Permanent-ID OCR-FL-1947
  • Branche Pharma
  • Beschäftigungsform Freelance/ Contracting
  • Standort Österreich / Bundesland Wien
  • Kategorien Freelance/Contracting, Pharma

1. Projektbeschreibung
Das Projekt hat den Neubau eines Biopharmaziestandortes (Wien) zum Zweck.
Hierzu ist es erforderlich ein Automatisierungskonzept auf Basis der Betriebsanforderungen zu erstellen und zu implementieren. Die Automatisierung umfasst die Bereiche Prozess Automatisierung, Building Management System, Environmental Monitoring Systems und Powerplant.

2. Geforderte Leistungen
Planungsphase (Basic Design/Detail Design):
• Die Anforderungen für die Automatisierung im Projekt zusammentragen und dokumentieren. Dies geschieht im Rahmen von Interviews mit den verschiedenen Stakeholdern im Projekt.
• Die Anforderungen für die Automatisierung aus internen und externen Vorschriften (z.B. Cyber Security, Data Integrity, Technology Standards) zusammentragen und dokumentieren.
• Auf Basis der Anforderungen einen Draft Automatisierungsprojektplan erstellen. Anschließend diesen Plan in verschiedenen Projektmeetings präsentieren, Feedback von dem Automatisierungsteam einholen, Anmerkungen einarbeiten und zur Genehmigung geben.
• Auf Basis der Anforderungen ein Draft Automatisierungsbudget erstellen. Anschließend dieses Budget in verschiedenen Projektmeetings präsentieren, Feedback von dem Automatisierungsteam einholen, Anmerkungen einarbeiten und zur Genehmigung geben.
• Im Rahmen eines wöchentlichen Reviews überprüft der Auftragnehmer, dass das angestrebte Automatisierungskonzept mit den entsprechenden Schnittstellen z.B. IT und MES harmonisiert ist. Die Informationen hierzu werden von den entsprechenden Schnittstellen geliefert.

Phasenübergreifende Arbeiten:
• Teilnahme an wöchentlichen bis täglichen Projektmeetings inkl. Präsentation des aktuellen Projektstatus zum Thema Automatisierung
• Beurteilen und Bewerten von Scope Changes im Projekt in Bezug auf den Automatisierungseinfluss im Hinblick auf Kosten, Zeitplan und Qualität. Dies geschieht auf Basis der festgelegten Rahmenbedingungen und dem Know How des Auftragnehmers.
• Aktualisieren der Projektdokumente entsprechend der genehmigten Scope Changes
• Monitoring der Budgetplanung für die Automatisierung
• Monatliche Präsentation der Budgetplanung in Projektmeetings
• Sofortige Eskalation abzusehender Budgetüberschreitungen an den Gesamtprojektleiter
• Monitoring des Projektplans für die Automatisierung
• Monatliche Präsentation des Projektplans in Projektmeetings
• Sofortige Eskalation abzusehender Projektplanabweichungen an den Gesamtprojektleiter
• Alle Projektmitglieder im Automatisierungsteam werden im Rahmen eines Projektmeetings mind. monatlich über den aktuellen Projektstand informiert.
• Einholen von Informationen zu technischen Änderungen, Projektplanänderungen oder Budgetänderungen bei den verantwortlichen Automation Lead Engineers für Prozess Automation, BMS+EMS and Powerplant
• Einholen von Informationen zu Projektänderungen bei den Schnittstellenverantwortlichen z.B. IT und MES
• Einholen von Informationen von dem verantwortlichen Generalplaner bezüglich des Status und möglichen Änderungen im Gesamtprojekt
• Einholen von Informationen von dem Projekt Management Office (PMO) bezüglich des aktuellen Projektzeitplans und möglichen Änderungen.
• Implementierung eines KPI Reportings für Automation für die verschiedenen Projektphasen (Basic Design, Detailed Design, Ausführungsphase)
• Monatliche (bei Bedarf auch öfters) Erstellung und Kommunikation des KPI Reports für Automation

Ausführungsphase:
• Koordinieren der ausführenden Automatisierungsfirmen
• Kontrolle ob die ausgeführten Tätigkeiten den definierten Anforderungen entsprechen
• Identifizierung von Abweichungen gegenüber den definierten Anforderungen
• Beratung hinsichtlich entsprechender Lösungsvorschläge basierend auf der Expertise des Auftragnehmers
• Koordination der Umsetzung der definierten Lösungsvorschläge
• Überwachung des Projektfortschrittes durch Lieferantenbesuche inkl. Protokollierung des Projektfortschrittes
• Baustellenbesichtigungen inkl. Protokollierung des Projektfortschrittes
• Nach Abschluss des Projektes: Organisation und Durchführung eines Lessons learned Termin aus Automatisierungssicht inkl. Präsentation

3. Anforderungen
• Master- oder Diplom-Abschluss in Ingenieurwesen mit Schwerpunkt Industrie-/Infrastrukturautomatisierung, mit langjähriger Berufserfahrung in der Durchführung globaler Projekte mit Kenntnissen der aktuellen Automatisierungslandschaft und ihrer Schwachstellen sowie der Compliance-Aspekte von Automatisierungssystemen (FDA- und EMA-Audits)
• Gutes Verständnis von Fertigungs-, Gebäude- und Infrastrukturprozessen und Projektmanagement
• Führungsqualitäten, starke Zielorientierung, Lieferantenmanagement und Verhandlungsgeschick
• Kenntnisse in Bezug auf die Implementierung von Technologien und die Realisierung von Geschäftsvorteilen in einem globalen/regionalen Umfeld (einschließlich unterschiedlicher Kulturen)
• Risikomanagement und Problemlösungsfähigkeiten
• Bereitschaft zum Reisen
• Ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten, fließendes Englisch und Deutsch

4. Rahmendaten
Start: 01.09.2022
Dauer: 16 Monate
Auslastung: 4-5 Tage/Woche
On-site (Wien): 80 %
Remote: 20 %